Willkommen beim TSV Kreischa e.V.

Spielbericht 1. Mannschaft 2. Spieltag:

Am 2. Spieltag der Kreisliga B erwartete unsere 1. Männermannschaft mit der SpG Schmiedeberg/Hennersdorf einen neuen und unbekannten Gegner. Daher war im Vorfeld der Partie nicht klar wie dieser denn einzuschätzen sei. Unabhängig davon war die Marschroute von Trainer T. Kießling klar: Gerade zu Hause sollte die Mannschaft bestimmend auftreten, das Spiel diktieren und natürlich im besten Fall die 3 Punkte in Kreischa behalten. Das Endergebnis von 5:0 lässt erahnen, dass dies auch gelungen ist. Die Mannschaft nahm von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand und setzte den Gegner unter Druck. Dieser konnte sich aus dieser Umklammerung kaum lösen und ließ den TSV-Akteuren gerade im Mittelfeld meist viel zu viel Platz, sodass diese sich immer wieder bis vor das gegnerische Tor durchspielen konnten. Lediglich der Abschluss ließ gerade in der ersten Halbzeit meist zu wünschen übrig. Insbesondere P. Himpel, P. Pietzsch, M. Hofmann oder M. Müller hatten gute Einschussmöglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben. Erst der Routinier R. Simon eröffnete in der 30. Spielminute mit einem platzierten Schuss mit der Picke aus ca. 20m in die linke untere Ecke den Torreigen. Dies sollte jedoch der einzige Treffer im ersten Durchgang bleiben. In der Halbzeit appellierte der Trainer an die Mannschaft im zweiten Durchgang nicht nachzulassen, sondern weiterhin so konsequent zu Werke zu gehen. Und er wurde erhört. Auch in der zweiten Halbzeit setzte die Mannschaft ihr Spiel fort und ließ den Gegner aus Schmiedeberg/Hennersdorf zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kommen. Im Gegenteil. Es wurde sich immer wieder mit schnellen direkten Pässen in den gegnerischen Strafraum kombiniert, wo es jedoch bis zur 56. Spielminute an der Zielgenauigkeit haperte. Der kurz zuvor eingewechselte M. Vogel wurde von E. Klemm sehenswert am 5m-Raum in Szene gesetzt, wo er nur noch seinen Fuß hinhalten und ins verwaiste Tor abschließen musste. Nun war die Gegenwehr des Gegners endgültig gebrochen. M. Vogel war es auch, der in der 74. Spielminute per Kopf auf 3:0 erhöhte. M. Hofmann flankte schön von der rechten Seite in den Strafraum, wo Vogel am langen Pfosten nur noch seinen Kopf hinhalten musste. In der 82. Minute schraubte E. Klemm das Ergebnis auf 5:0. Er setzte sich gut im Alleingang auf der rechten Seite durch und schloss mit dem rechten Fuß vorbei am Torhüter in die lange Ecke ab. Kapitän P. Pietzsch sorgte in der 88. Spielminute für den Endstand. Im Nachsetzen konnte er den zuvor gehaltenen Ball des Torhüters doch noch irgendwie über die Linie drücken.
Als Fazit lässt sich festhalten, dass die Mannschaft ihre Leistung vom Auswärtsspiel in Hermsdorf bestätigen konnte. In einem überlegen geführten Spiel wurde der Gegner zu keiner Zeit ins Spiel kommen gelassen, was am Ende zu einem auch in der Höhe nicht unverdienten Heimsieg führte. Das nächste Spiel führt unsere 1. Mannschaft dann am 10.09. zum Derby nach Possendorf, wo es noch zwei Rechnungen aus der Vorsaison zu begleichen gilt.

Spielbericht 2. Mannschaft 2. Spieltag:

Heute trat die 2. Männermannschaft zum ersten Heimpunktspiel gegen die SG Glashütte/Reinhardtsgrimma/Schlottwitz an. Trainer T. Albrecht konnte heute aus dem Vollen schöpfen, sodass man mit Bestbesetzung druckvoll ins Spiel ging. Die Marschrichtung war klar, drei Punkte sollten her. Vor gut 50 Zuschauern bei schönstem Fußballwetter, begann die Mannschaft mit Zug nach vorn. Es ergaben sich erste gute Chancen, die von P. Rost und D. Hahn leider nicht genutzt werden konnten. So ging der Gegner nach einem unnötigen Freistoß in der 11. Minute in Führung, da man den Ball, der in die Mauer ging, nicht schnell genug weg bekam. Die nächsten Minuten sollten einen turbulenten Schlagabtausch ergeben. So traf M. Büttner im direkten Gegenzug zum 1:1 in der 13. Minute, ehe D. Weiser nach einer kurz getretenen Ecke des Gegners den Ball eine Minute später unglücklich und unhaltbar per Kopf ins eigene Gehäuse lenkte. Danach versuchte sich der TSV erst einmal zu sammeln, spielte aber weiter munter nach vorn. In der 31. Minute sollten die Bemühungen dann endlich von Erfolg gekrönt sein, als D. Hahn durchstach und den Ball einfach mal mit der Picke drauf knallte; 2:2. Nur zwei Minuten später war es wiederum M. Büttner, der zum verdienten 3:2 erhöhte, war man doch die spielbestimmende Mannschaft. Doch auch die Gäste steckten nicht auf und kamen ab und an gefährlich in den 16er. In der 35. Minute war der durcheilende Angreifer nur durch ein Foul zu stoppen. Den folgenden Strafstoß verwandelte der Kapitän der Gäste trocken und sicher zum 3:3 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die wohlverdiente Pause.
Auch die 2. Halbzeit sollte von unzähligen Strafraumsituationen geprägt sein. So kam der Gegner in der 50. Minute über die linke Seite und brachte den Ball aufs Tor, den T. Findeisen mit einer schönen Parade aus der Ecke kratzte. In der 54. Minute setzte sich M. Büttner mit einem schönen Alleingang durch und netzte aus 16 Metern unhaltbar ins lange Eck ein; sein dritter Treffer an diesem Tag. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In dieser Phase scheiterten M. Büttner sowie P. Rost nur knapp vor dem Tor. In der 80. Minute traf M. Hempel leider nur den Pfosten, nachdem er allein durchgestartet war und den clever gespielten Pass auf den Fuß bekam. Dafür legte er mit seiner Einwurfflanke in der 85. Minute P. Rost das verdiente Tor zum 5:3 Endstand auf.
Die Mannschaft konnte also trotz zweier Rückstände die individuelle Stärke nutzen und an die Vorwoche anknüpfen. Der Lohn für die Mühen ist nach 2 Spieltagen die Tabellenführung die zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings noch nichts aussagt!

Alle Spiele auf einen Blick:

TSV I. vs. SpG Schmiedeberg/Hennersdorf 5:0 (2. ST)
TSV II. vs. SpG Glashütte/Reinhardtsgrimma/Schlottwitz 5:3 (2. ST)
A-Jugend vs. Hainsberger SV 2:4 (LP)
SC Einheit Bahratal-Berggießhübel vs. B-Jugend 0:1 (1. ST)
SpG Graupa/Wehlen/Wesenitztal vs. C-Jugend 4:1 (1. ST)
D-Jugend vs. SV Wesenitztal 15:0 (1. ST)
SpG Hennersdorf/Schmiedeberg vs. E-Jugend II. 3:12 (1. ST)
F-Jugend vs. SG Stahl Schmiedeberg 0:1 (1. ST)

21. August 2017


Spielbericht 1. Männermannschaft 1. Spieltag:

Die 1. Mannschaft des TSV reiste am 12.08. zu ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison in der Kreisliga B zum SV Hermsdorf. Erfahrungsgemäß waren Auswärtsspiele in Hermsdorf noch nie eine leichte Aufgabe. Und auch diesmal sollten sich die Erfahrungen der letzten Jahre bewahrheiten.
Bei gutem Fußballwetter und einem Rasenplatz wie ihn der TSV in Hermsdorf noch nie erleben durfte (im positiven Sinne) übernahm die Truppe von Trainer T. Kießling von Beginn an die Initiative. Der TSV bestimmte über weite Strecken der ersten Halbzeit das Spielgeschehen, konnte sich jedoch gegen robust zu Werke gehende Hausherren kaum zwingende Torchancen erspielen. Die Hermsdorfer wurden lediglich durch weite Schläge aus der eigenen Abwehr in die Hälfte des TSV gefährlich. Die schnellen Sturmspitzen des SVH stellten die Kreischaer Abwehr das ein oder andere Mal vor Schwierigkeiten, welche jedoch ohne Konsequenzen blieben.
Nach guten Angriffen über E. Milde, P. Himpel oder M. Hofmann, bei welchen jedoch der letzte entscheidende Pass fehlte, folgte in der 34. Spielminute die verdiente Führung des TSV. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde das Spiel schnell auf die linke Seite zu A. Kilian verlagert, welcher direkt scharf von links in den 5m-Raum passte, wo sich P. Himpel gut freigelaufen hatte, sich die Ecke aussuchen konnte und überlegt in die linke Ecke einschob. Mit der 0:1 Pausenführung ging es dann in die Kabine.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte der TSV sein ballbesitzorientiertes und bestimmendes Spiel fort. Nunmehr wurden auch die Hermsdorfer nicht mehr gefährlich. Der TSV konnte sich jedoch auch keine Torchancen mehr erspielen. So plätscherte das Spiel vor sich hin, wobei die TSV-Elf wusste, dass es nur 0:1 steht. Es kam wie es kommen musste. Eine nicht konsequent geklärte Aktion in der 75. Minute an der eigenen Strafraumgrenze, bei welcher der Ball einfach mal hätte geschlagen werden müssen, führte zu einem Abpraller, welchen die Hermsdorfer Nr. 10 auf den linken Schlappen bekam und satt aus ca. 18m in die rechte Ecke einschoss. Keine Chance hier für Torhüter K. Burger.
Doch der TSV antwortete in der 77. prompt. E. Milde setzte sich im linken Mittelfeld stark gegen zwei Gegenspieler durch und flankte diagonal in den Strafraum, wo M. Hofmann sensationell einlief und direkt aus ca. 11m abschloss und versenkte. Die Freude war nun Groß bei der Mannschaft und den mitgereisten Fans. Den Rest des Spiels verwaltete der TSV das Spiel clever, ohne Hermsdorf nochmal ins Spiel kommen zu lassen.
Somit stand unterm Strich ein verdienter 1:2 Auswärtssieg auf dem Papier, welcher auch von den Hermsdorfer Zuschauern fairerweise so anerkannt wurde.

Spielbericht 2. Männermannschaft 1. Spieltag:

Die 2. Abteilung des TSV begab sich am 12.08. zu ihrem ersten Punktspiel nach Pretzschendorf. Die Besonderheit hierbei, dass der Gegner im sogenannten "Norweger Modell" antrat. Dabei stehen sich auf beiden Seiten nur 9 Spieler gegenüber. Hierbei darf jede Mannschaft 3 Wechselspieler einsetzen und insgesamt 7 Wechsel vornehmen, also auch hin und zurück wechseln. Gespielt wurde dennoch auf das komplette Großfeld. Die Aufstellung des Trainers sah ein 3-3-2 vor, wobei eine der Spitzen durch den Trainer der ersten Mannschaft Tony Kießling besetzt wurde. Er sollte an diesem Tag auch die entscheidende Person auf dem Feld sein, steuerte er doch die beiden Tore zum 2:0 Auswärtssieg bei. In der ersten Halbzeit machte Kreischa von Beginn an viel Druck und erkannte schnell, welche Räume sich durch die Dezimierung der Spieler ergaben. Der Gegner hingegen beschränkte sich auf körperbetontes Spiel. Es ergaben sich in Hälfte eins zahlreiche Möglichkeiten, die T. Kießling in der 10. und 31. Minute zur 2:0 Halbzeitführung und auch zum Endstand nutzen konnte. Der Hattrick blieb ihm leider verwehrt, als er mit einem cleveren Pass in die Nahtstelle, an der Mittellinie startend, allein in Richtung Torhüter geschickt wurde, trotz meilenweiten Vorsprunges jedoch zu überhastet abschloss. Einen Freistoß an der Strafraumgrenze schoss er in der Folge zwar in Richtung des Tores, leider aber zwei Etagen zu hoch, sodass dieser im Schwimmbecken des benachbarten Bades landete. Pretzschendorf kam in Hälfte eins nur einmal signifikant in die Nähe unseres Strafraumes. Das Bild sollte sich in Hälfte zwei etwas verändern. Pretzschendorf machte nun mehr fürs Spiel, letztendlich fehlte jedoch das Quentschen Glück. So sprang der Ball nach einem Einwurf nur an den Pfosten und 2 weitere Versuche des Gegners verpassten Ihr Ziel nur um einen halben Meter. Aber auch wir hatten in der 2. Halbzeit noch einige gute Möglichkeiten den Sack endgültig zu zu machen, sodass unterm Strich der Sieg vollkommen in Ordnung geht. M. Hackl feuerte das Leder frech mit der Picke in Richtung Tor, der gut aufgelegte Hüter der Gastgeber brachte gerade noch seine Finger dran, und lenkte den Ball an den Pfosten. Zudem hatte auch M. Vogel ein ums andere Mal Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen. Die beste Chance hierfür allein stehend 10 m vorm Tor wollte leider nicht ins Tor, da der scharf gespielte Flachpass auf ihn, kurz vor dem Abschluss an einer Unebenheit aufsprang und so auch dementsprechend schwer zu nehmen war. Alles in allem ein gelungener Auftakt in die Saison. Die neu aufgestellte Mannschaft unter Trainer Tony Albrecht zeigt nach dem guten Pokalauftritt und dem Spiel gestern, dass das Zusammenspiel schon ganz gut funktioniert und lässt hoffen, dass man im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden hat.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:
SV Hermsdorf vs. 1. Männer 1:2 (1. ST)
Pretzschendorfer SV II. vs. 2. Männer 0:2 (1. ST)
B-Jugend vs. SpG Possendorf/Bannewitz 0:6 (FS)
FV Blau-Weiß Stahl Freital vs. C-Jugend 8:2 (FS)
SG Kesselsdorf vs. D-Jugend 3:7 (KP)
E-Jugend I. vs. FV Blau-Weiß Stahl Freital 3:1 (KP)

13. August 2017